Aktuelles


Aktuelles

Verhaltensregeln im Homeoffice

Indem Mitarbeiter reihenweise ins Homeoffice geschickt wurden, haben viele Arbeitgeber zur Eindämmung der Corona-Pandemie beigetragen. Doch der Schutz der Mitarbeiter vor dem Corona-Virus durch den Rückzug ins heimische Arbeitszimmer hat zur Folge, dass sich für Cyberkriminelle mehr Angriffsfläche bietet. Wir verraten Ihnen, welche Verhaltensregeln im Homeoffice helfen, auch virtuellen Bedrohungen die Stirn zu bieten.


1 Alles auf dem neusten Stand

Die Mitarbeiter sollten ausschließlich an Endgeräten arbeiten, die mit dem aktuellsten Betriebssystem ausgestattet sind. Außerdem sollten Virenscanner und Patches auf dem neusten Stand sein.

2 Keine privaten Geräte erlauben

Statten Sie alle Mitarbeiter mit Firmengeräten aus - die Arbeit aus dem Homeoffice an privaten Endgeräten sollte untersagt sein. Die Verbindung zum Unternehmensnetzwerk sollte aus Sicherheitsgründen nur über VPN-Verbindung erfolgen.

3 Datenschutz

Achten Sie auf Datenschutz: Halten Sie Ihre Mitarbeiter an, den Rechner zu sperren, wenn sie nicht am Arbeitsplatz sind - auch wenn die Arbeit nur kurz unterbrochen wird. Um den Datenschutz zu wahren, sollte außerdem nichts auf privaten Geräten gespeichert werden.

4 Anmeldedaten niemals weitergeben

Passwörter und Anmeldeinformationen sollten in keinem Fall an Dritte weitergegeben werden.

5 Keine private Nutzung von Firmenrechnern

Firmengeräte sollte ausschließlich der beruflichen Nutzung vorbehalten werden. Halten Sie Ihre Mitarbeiter an, die private Nutzung der zur Verfügung gestellten Geräte zu unterlassen.

6 Sensibilisierung bezüglich unseriöser Mails

In jedem Fall sollten Sie Ihre Mitarbeiter in Bezug auf unseriöse Emails sensibilisieren. Weisen Sie alle Kollegen darauf hin, keine unbekannten Mails in Zusammenhang mit dem Corona-Virus zu öffnen.


Allgemein ist zu empfehlen, Verhaltensregeln wie diese gemeinsam mit einem IT-Experten in einem Katalog festzuhalten und diesen an die Mitarbeiter im Homeoffice zu verteilen. Daneben sollte geklärt werden, wohin sich die Mitarbeiter in einem Cyber-Notfall wenden können. Um aber optimal geschützt zu sein, sollten sämtliche Sicherheitsmaßnahmen immer durch eine Cyber-Versicherung ergänzt werden.

Checkliste zum Download